Audiovisuelle Branche erzielt ­exzellente Ergebnisse

Der Leiter des regionalen Kulturressorts, Juan Márquez, und die Leiterin von Canary Islands Film, Natacha Mora, erklärten die gute Entwicklung der Branche in den letzten Jahren und stellten die Bilanz des vergangenen Jahres vor. Foto: gobierno de canarias

Der Leiter des regionalen Kulturressorts, Juan Márquez, und die Leiterin von Canary Islands Film, Natacha Mora, erklärten die gute Entwicklung der Branche in den letzten Jahren und stellten die Bilanz des vergangenen Jahres vor. Foto: gobierno de canarias

155 Produktionen und 98 Millionen Euro an Einnahmen für die Kanaren

Kanarische Inseln – Die Pandemie hat alle Wirtschaftszweige negativ beeinflusst. Aber die audiovisuelle Branche der Inseln hat sich erholt und schloss das Jahr 2021 mit einer Rekordzahl an Dreharbeiten ab. Letztes Jahr waren die Inseln Schauplatz für 155 Produktionen, darunter Filme, Serien, Dokumentarfilme, Kurzfilme und Animationen. Diese Projekte haben 98 Millionen Euro auf den Inseln hinterlassen. Es handelt sich um die besten Ergebnisse, die jemals auf dem Archipel verzeichnet wurden. Diese Erfolge wurden vom Leiter des regionalen Kulturressorts, Juan Márquez, bekannt gegeben. Márquez, der von der Leiterin von Canary Islands Film, Natacha Mora, begleitet wurde, erklärte jedoch, dass es nicht nur wichtig sei, große ­internationale Produktionen anzulocken, sondern auch, die lokale Branche zu unterstützen, damit sie sich etablieren kann.

Sehr positive Entwicklung…

Die Branche, die aufgrund der guten klimatischen Bedingungen, der Landschaft, der steuerlichen Anreize, der guten Fluganbindungen und der Sicherheit, die der Archipel bietet, ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. Sie trägt zur Diversifizierung der Wirtschaft und zur Schaffung von Arbeitsplätzen bei. Im Jahr 2018 wurden 79 Produktionen gedreht, die einen Umsatz von 60 Millionen Euro generierten. Ein Jahr später waren es 101 Produktionen, die 48 Millionen Euro einbrachten. Im Jahr 2020, inmitten der Pandemie, waren es 80, die immerhin 28 Millionen Euro für die Inseln eingebracht haben. Das beste Ergebnis wurde jedoch letztes Jahr erzielt mit 155 Produktionen und mehr als 98 Millionen Euro Einnahmen. Von den 155 Filmen waren 14 Spielfilme, 13 Fernsehserien, 23 Dokumentarfilme, 64 Fernsehsendungen und 15 Kurzfilme. Im Bereich der Animation wurden ein Spielfilm und 24 Serien produziert. Was die Schaffung von Arbeitsplätzen betrifft, wurden im Rahmen der Dreharbeiten 4.000 Mitarbeiter vor Ort eingestellt. In dieser Zahl sind weder die Statisten (5.000) noch die Beauftragung von Lieferanten enthalten.

… durch zielgerichtetes Marketing

Canary Islands Film ist für die Vermarktung der Kanarischen Inseln als Drehort für audiovisuelle Produktionen verantwortlich. Mitarbeiter der Canary Islands Film nehmen jedes Jahr an den wichtigsten Messen der Branche teil. In diesem Jahr werden sie bei mindestens 13 solcher Veranstaltungen mit dabei sein. Letztes Jahr hat Canary Islands Film über die Website canaryislandsfilm.com mehr als 130 Anfragen erhalten. Dabei ging es um Fragen bezüglich Steueranreize, die Suche nach Drehorten und den Kontakt mit Fachleuten vor Ort.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen