Astronomie live


Interessante Links zum GRANTECAN sind: www.grantecan.es; youtube.grantecan.es; Twitter: @GTCtelescope und Facebook: Gran Telescopio de Canarias.

Neue Website gewährt Einblick in die nächtlichen Beobachtungen des Großteleskops GRANTECAN

La Palma – Als das Gran Telescopio de Canarias, GRANTECAN oder kurz GTC, vor zehn Jahren offiziell in Betrieb ging, markierte dies einen Meilenstein in der Geschichte der Astronomie.

Das Riesenteleskop mit 10,4 m Spiegeldurchmesser auf dem Roque de los Muchachos ging als das größte Spiegel-Teleskop der Welt in Betrieb, und die Erwartungen waren groß. Mit dem GRANTECAN hofften die Astronomen, in bislang ungeahnte Tiefen des Universums vorstoßen und selbst die schwächsten Objekte erkennen zu können. Welche Entdeckungen die Wissenschaftler in den vergagenen zehn Jahren während der nächtlichen Beobachtungen durch das Teleskop machen konnten, kann auf der Website http://www.gtc.iac.es nachgelesen werden.

Obwohl die Astronomie eine Wissenschaft ist, die schon immer Neugier und Interesse geweckt hat, ist ein direkter Zugang der Bevölkerung zu Großteleskopen wie dem GRANTECAN, um die Arbeit der Astronomen zu beobachten und zu verstehen, bislang verwehrt geblieben. Um dies zu ändern, wurde nun eine Website geschaffen, über die das GRANTECAN während seiner nächtlichen Einsätze allen Interessierten Einblick in seine Beob­-

achtungen und die Arbeit der Astronomen gibt. Die Website www.grantecan.es wurde am 7. März freigeschaltet, und am 9. März fand die erste von einer Reihe geplanter Liveübertragungen vom Teleskop aus statt, bei denen Astronomen auch Fragen beantworten.

Die Website ist Teil des Projekts „Offene Türen zum größten Teleskop der Welt“ und gewährt durch Basisinformation in Echtzeit Einblick in wissenschaftliche Programme, die eingesetzten Instrumente sowie die Wetterbedingungen während der Beobachtung. Die Ausführungen werden durch Bilder ergänzt, die von hochsensiblen Kameras im Inneren und in der Umgebung des Teleskops aufgenommen werden. So kann der Betrieb des GRANTECAN  bei Tag und bei Nacht mitverfolgt werden.

Bis Ende Juni finden jeden Samstag bei Sonnenuntergang Liveübertragungen über die Website und den YouTube-Kanal des GRANTECAN statt. Dabei wird Astrophysikerin und Starlight-Führerin Elena Nordio beschreiben, was auf den Bildern zu sehen ist und auch Fragen im YouTube-Chat beantworten.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: