Appletiser bald auch auf dem Festland


Foto: coca cola españa

Das beliebte Getränkt stammt ursprünglich aus Südafrika

Kanarische Inseln/Madrid – Appletiser wagt den Sprung aufs spanische Festland. Das beliebte Erfrischungsgetränk, das vor 49 Jahren auf die Inseln kam, und aus der jüngeren Geschichte nicht mehr wegzudenken ist, will nun auch die Festlandspanier überzeugen.

Appletiser hat gute Chancen, auf dem Kontinent Karriere zu machen, schließlich besteht das Getränk in der grünen Flasche oder Dose zu 100% aus mit Kohlensäure versetztem Apfelsaft, und steigt auf den Gesundheitstrend ohne Zuckerzusatz und ohne Süßstoff ein.

Der Unternehmer Edmond Lombardi entwickelte 1966 Appletiser in Südafrika. Appletiser besteht aus Äpfeln zehn verschiedener Sorten; das Rezept ist seither unverändert. Nachdem Appletiser innerhalb Südafrikas vertrieben wurde, begann der internationale Siegeszug des Apfelgetränks, und zwar auf den Kanarischen Inseln und in Japan. Im Juli 2016 erwarb The Coca Cola Company Appletiser (Wortspiel aus apple und appetiser). Nun gab das Unternehmen bekannt, Appletiser auch auf dem Festland vermarkten zu wollen. Dort soll es Appletiser in Glasflaschen von 275 ml und 750 ml zu kaufen geben. Auf den Kanaren können die Liebhaber des prickelnden Apfelgeschmackes zudem auch weiterhin die 330 ml-Dosen kaufen, die im Gegensatz zu den in Bilbao abgefüllten Flaschen vor Ort in der Coca Cola-Fabrik auf Teneriffa abgefüllt werden.

Obwohl Appletiser mittlerweile in diversen Ländern Europas, Afrikas und Australiens vermarktet wird, sind es die Canarios, die pro Person den höchsten Appletiser-Konsum haben. Nun hofft Coca Cola, auch die Festlandspanier vom Kultgetränk überzeugen zu können.





Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: