Anleger von Mesa del Mar gesperrt


Ein tonnenschwerer instabiler Felsbrocken droht den Steilhang hinabzustürzen

Teneriffa – Die Gemeindeverwaltung von Tacoronte hat wegen Steinschlaggefahr die vorsorgliche Sperrung der Bootsanlegestelle von Mesa del Mar angeordnet.

Bei der routinemäßigen Inspektion der Schutzbespannung der angrenzenden Steilwand ist ein großer Felsbrocken am oberen Rand des Abhanges entdeckt worden, dessen Lage instabil geworden ist. Der Felsblock befindet sich 35 Meter über dem Anleger. Risse unter dem Stein haben dazu geführt, dass er nur noch von den Metallkabeln der Schutzbespannung gehalten wird. Diese zeigt jedoch Anzeichen von Materialermüdung, sodass ein Absturzrisiko besteht.

Der zuständige Stadtrat, Domingo Castillo (CC), untersucht zurzeit zusammen mit dem Fachpersonal des Ayuntamientos und der Inspektionsfirma die beste Methode, die Gefahr zu beseitigen.

Der Zugang zum Strand Playa de la Arena ist nicht betroffen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen