Am 6.1. schlagen Kinderherzen höher


© EFE

Zu Tausenden kamen die Kinder, um die Weisen aus dem Morgenland zu begrüßen

6. Januar waren die Kinder in ganz Spanien schon sehr früh wach. Alle waren gespannt, ob ihnen die Heiligen Drei Könige wohl die Geschenke gebracht hatten, die auf ihren Wunschzetteln standen.

Am Vorabend fanden überall im Lande bunte Umzüge der drei Weisen aus dem Morgenland statt. In La Laguna auf Teneriffa kamen die Könige mit der Straßenbahn angefahren, ins Fußballstadion in Santa Cruz werden sie traditionell mit dem Hubschrauber eingeflogen, und in Las Palmas de Gran Canaria kamen sie an Bord einer Fähre im Hafen an. Auf Kamelen ritten die Weisen aus dem Morgenland nur noch in wenigen Gemeinden durch die Straßen.

In Spanien nehmen die Heiligen Drei Könige den Platz des Christkinds ein und sind für die Wunschzettel und das Verteilen der Geschenke zuständig. Nachdem die Kinder die Könige begrüßt hatten, ging es flugs ins Bett. Vorher wird noch Futter und Wasser für die Kamele vor die Tür gestellt (und ein Gläschen Wein für Melchior, Kaspar und Balthasar). Am Morgen des 6. Januar kam dann der Tag der großen Überraschungen…




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.