Am 24. Mai wird gewählt


Regional-, Cabildo- und Kommunalwahlen

Am 24. Mai ist in Spanien großer Wahltag, denn landesweit werden die Kommunalwahlen abgehalten, auf den Inseln werden die Cabildos gewählt und darüber hinaus in 13 Autonomen Regionen die Regionalparlamente.

Auf den Kanarischen Inseln sind 1.697.982 Personen aufgerufen, ihre Stimme abzugeben, davon 1.528.901 in Spanien lebende Canarios, 133.594 im Ausland lebende Canarios und 35.487 ausländische Residenten aus der Europäischen Union oder aus Ländern mit bilateralem Abkommen. Die im Ausland lebenden Canarios dürfen nur an den Regional-, die ausländischen Residenten nur an den Kommunalwahlen teilnehmen. Bei Arona hier auf Teneriffa handelt es sich übrigens um die dritte Gemeinde Spaniens mit den meisten wahlberechtigten ausländischen Residenten (7.901), nur übertroffen von Madrid (24.125) und Barcelona (20.302).

Insgesamt werden am 24. Mai 1.601 öffentliche Ämter neu besetzt: 60 Abgeordnete des Regionalparlaments, 155 Cabildo-Räte und 1.386 Stadtverordnete.

Wahlkampf

Der Startschuss für den zweiwöchigen Wahlkampf fiel am 8. Mai. Seitdem sind die Städte mit den Konterfeis der Kandidaten „tapeziert“, überall sieht man lächelnde Politikergesichter. Die öffentlichen Fernsehsender übertragen Wahlpropaganda, Fahrzeuge älterer Modelle, mit Lautsprecher ausgestattet, fahren durch die Straßen und spielen die Wahlversprechen vom Band ab. Es ist weder zu übersehen noch zu ueberhören, dass die Kanaren mitten in der Wahlschlacht stecken. Während dieser Zeit dürfen keine öffentlichen Bauwerke offiziell eingeweiht werden und die Kandidaten sich nicht mit ihren vermeintlichen Erfolgen aus der Vergangenheit schmücken.

Am 22. Mai endet der Wahlkampf, der 23. Mai ist Bedenktag, am 24. Mai sind die Bürger zu den Urnen gerufen.

Regionalwahlen

Die Kanarischen Inseln sind eine der 13 Autonomen Regionen Spaniens, in denen am 24. Mai ein neues Regionalparlament gewählt wird. 60 Abgeordnetensitze sind neu zu vergeben. Auf Teneriffa und Gran Canaria werden je 15 Abgeordnete gewählt, auf La Palma und Lanzarote je 8, auf Fuerteventura 7, auf La Gomera 4 und auf El Hierro 3. 

Cabildo-Wahlen

Weiterhin neu zu wählen sind die Räte der sieben Inselregierungen. Insgesamt 155 Ratssitze in den Cabildos stehen zur Wahl: 29 sowohl auf Teneriffa als auch auf Gran Canaria, je 23 auf Fuerteventura und auf Lanzarote, 21 auf La Palma, 17 auf La Gomera und 13 auf El Hierro.

Kommunalwahlen

Wie in ganz Spanien werden auch in den 88 kanarischen Gemeinden die Stadtverwaltungen neu gewählt; 1.386 Stadtratssitze sind ausgeschrieben. 

Landesweit sind am 24. Mai  34.634.572 Spanier und 463.765 ausländische Residenten zur Stimmabgabe aufgerufen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.