Alle Wanderwege auf La Gomera


Cabildo-Präsident Casimiro Curbelo und die Leiterin des Tourismusamtes, María Isabel Méndez, stellten den neuen Faltflyer mit Inselkarte vor. Foto: cabildo la gomera

In einem neuen Faltflyer sind 59 Wanderwege und 7 Radtouren zusammengefasst

La Gomera – Das Tourismus­amt von La Gomera hat einen neuen Flyer als Faltblatt herausgegeben, in dem alle Wanderwege der Insel, sowie eine Auswahl von Radtouren zu finden sind. Die Faltflyer gibt es auf Spanisch, Englisch, Deutsch und Französisch, und sie sollen Touristen als nützliche Orientierungshilfe bei der Auswahl von Wander- und Radtouren dienen.

Cabildo-Präsident Casimiro Curbelo stellte den neuen Informationsflyer gemeinsam mit der Leiterin des Tourismusamtes, María Isabel Méndez, vor und betonte, dass die Insel jetzt verstärkt auf den Fahrradtourismus setze, weshalb ein Netz an Radwegen angelegt worden sei. Radurlauber können auf La Gomera nun sieben ausgewiesene Wege finden.

Besucher der Insel finden in dem neuen Flyer Angaben zu den 59 Wanderwegen der Insel, 18 davon im Gebiet des Nationalparks Garajonay. Auch die beiden Fernwanderwege GR-131, mit circa 40 Kilometern von San Sebastián quer über die Insel nach Vallehermoso, und GR-132, der mit fast 130 Kilometern die Insel umrundet, sind samt Übernachtungsmöglichkeiten – Hotels und Ferienwohnungen – aufgeführt.

Im vergangenen Jahr besuchten nach Auskunft von Curbelo 730.000 Touristen La Gomera. „Mit diesem Flyer verfügen Touristen nun erstmals über detaillierte Informationen zu den Wanderwegen und auch Besucherzentren und Museen der Insel“, so Curbelo.

Das neu geschaffene Radwegenetz umfasst insgesamt 80 Kilometer und bietet leichte und anspruchsvolle Touren von zwischen 1,7 und 25 Kilometern Länge.

Noch mehr Infos über eine neue App

Als Ergänzung des Flyers wurde eine App vorgestellt, die zunächst für Android-Geräte angeboten wird und demnächst auch für iOS verfügbar sein soll.

„Senderos La Gomera“ bietet zu jedem Wanderweg ausführliche Informationen und Angaben sowie nützliche Zusatzinfos wie Anfahrtsmöglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Zustand der Wanderwege.

Nutzer können über die App auch etwaige Vorfälle oder Schäden melden, was für eine effiziente Instandhaltung sorgen wird.

Casimiro Curbelo hofft, dass noch im Februar auch die neue App „Alert4You“, an der die kanarische Regierung über die Generaldirektion für öffentliche Sicherheit und Katastrophenschutz arbeitet, verfügbar ist.

„Alert4You“ wird den Nutzern in acht Sprachen vielfältige Informationen bieten, die Unfällen und Risikosituationen vorbeugen sollen, wie Hinweise und Warnungen bezüglich potenziell gefährlicher Wetterlagen. Außerdem werden allgemeine Ratschläge und Hinweise über die Gegebenheiten und Risiken an viel besuchten Stränden, Wanderwegen und beliebten Naturschauplätzen gege­-

ben, wo es Unfallrisiken zu beachten gibt.





Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: