Aktivurlaub für Alle


Foto: cabildo de Tenerife

Projekt U-TURN organisierte bereits zum 10. Mal eine Reise nach Teneriffa

Teneriffa – Bereits zum zehnten Mal in Folge hat die belgische Hilfsorganisation Projekt U-TURN für körperbehinderte und blinde Personen einen Aktivurlaub auf Teneriffa organisiert, der Ende Mai stattfand. Auf dem Programm standen Ausflüge durch den Teide-Nationalpark und nach Arenas Blancas, eine Fahrt auf dem Quad und ein Ausflug zur Walbeobachtung.

Die Teilnehmer wurden von Ärzten, Therapeuten, Mitgliedern der Hilfsorganisation und Freiwilligen begleitet.

Bereits seit zehn Jahren organisiert U-TURN jedes Jahr solch eine Reise nach Teneriffa, an der insgesamt etwa 230 Personen teilgenommen haben.

Alberto Bernabé, Leiter von Teneriffas Tourismusamt, erklärte, die U-TURN-Reisegesellschaft beweise, dass es sich bei Teneriffa um ein Reiseziel für alle handele, das wirklich allen etwas biete.

Die Teilnehmer dieser nunmehr zehnten Reise von Projekt U-TURN konnten die schönsten Landschaften der Insel kennenlernen und während der Aktivitäten in der Natur, ihr Selbstbewusstsein stärken.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen