ADAC-Fährentest 2006


© ADAC

Zeit der schlimmsten Seelenverkäufer läuft ab

Mit dem Ergebnis des diesjährigen Fährentests wird der ADAC für seinen seit nunmehr zehn Jahren unermüdlichen Einsatz für mehr Sicherheit auf Autofähren in Europa belohnt: Nur eines der 30 getesteten Schiffe fiel mit der Note „mangelhaft“ durch, elf bekamen ein „ausreichend“. Mehr als die Hälfte der Passagierfähren fahren auf hohem Sicherheitsniveau: Fünf Mal gab es ein „sehr gut“, 13 Mal ein „gut“.

Testsieger wurde in diesem Jahr die „Olympic Champion“, ein Schiff der griechischen Reederei Anek Lines. Die sechs Jahre alte Fähre, die zwischen Ancona in Italien und Patras in Griechenland verkehrt, bekam von den Testern in sämtlichen Kategorien Bestnoten. Dabei überzeugten nicht nur die moderne technische Ausstattung des Schiffes sondern auch die souveräne und verantwortungsbewusste Crew.

Ganz anders das Bild beim Testverlierer: Auf der „Sansovino“ der italienischen Reederei Siremar, die zwischen Milazzo auf Sizilien und Neapel unterwegs ist, war die Mängelliste der Tester lang. Technischer Zustand sowie Sicherheitsbewusstsein der Mannschaft der 17 Jahre alten Fähre waren Besorgnis erregend. Rettungsmittel, Schwimmwesten und Feuerlöscheinrichtungen waren verrottet, Notausgänge zugesperrt, die Reling an Deck durchgerostet. Ergebnis: Note „mangelhaft“.

Dies ist jedoch nur ein trauriger Ausreißer. Insgesamt hat sich die Sicherheit von Passagierschiffen in Europa in den vergangenen Jahren zum Positiven entwickelt. Max Stich, ADAC-Vizepräsident für Tourismus: „Die Zeit der schlimmsten Seelenverkäufer läuft langsam ab. Trotzdem wird der ADAC auch in Zukunft nicht müde, seine Arbeit fortzusetzen und immer wieder an die Reedereien zu appellieren, ihre Schiffe so auszustatten, dass das Risiko für die Reisenden so gering wie möglich ist.“

Leider ist dabei die Kooperation der Schiffsgesellschaften nicht immer vorbildlich. Neun Reedereien verweigerten sich dem ADAC-Test, so dass weder ein Gespräch mit dem Kapitän zustande kam noch Einblick in die Schiffspapiere gewährt wurde. Dies ist umso erstaunlicher, als es sich bei sieben der Testverweigerer um Fähren im Ärmelkanal handelte, die alle den Test   bestanden.

Der Test im Internet: www.adac.de

Quelle: ADAC




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.