Abbau von Strommasten


Ersatz durch Erdkabel

Teneriffa – In Los Realejos wurden in den vergangenen Wochen sechs Strommasten abgebaut. Die Masten im Gebiet von Polígono La Gañanía, La Zamora, San Benito, Los Cuartos, La Carrera und El Jardín bis zur Autobahn TF-5 konnten dank der Verlegung von Erdkabeln durch das Unternehmen DEPSAentfernt werden. Zwei Kilometer Stromkabel wurden unter die Erde verlegt. Die Kosten belaufen sich nach Auskunft der Gemeindeverwaltung auf etwas mehr als 292.000 Euro.

Bürgermeister Manuel Domínguez erklärte, dass der Abbau der oberirdischen Freileitungen in diesem sowohl landwirtschaftlich genutzten als auch bewohntem Gebiet nicht nur optisch eine Verbesserung darstellt, sondern auch zu einer höheren Sicherheit beiträgt. Seit 2011 wurden in Los Realejos 37 Strommasten abgebaut und durch Erdkabel ersetzt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen