75%iger Residentenrabatt belebt die Reiselust


Der Nordflughafen Teneriffas verzeichnete im Juli 35% mehr regionale Passagiere als ein Jahr zuvor. Foto: EFE

Neuer Passagierrekord im regional-kanarischen Flugverkehr

Kanarische Inseln – Seit Ende Juni gilt die Erhöhung des Residentenrabatts auf 75% für Flüge und Fährfahrten zwischen den Inseln. Bereits kurz vor Umsetzung der Maßnahme hatten die regional tätigen Airlines einen Anstieg der Buchungen festgestellt, doch die ersten offiziellen Zahlen über die Auswirkungen der weiteren Vergünstigung übertrafen alle Erwartungen: Im Juli verzeichnete das kanarische Statistikinstitut (Istac) 30% mehr Passagiere auf regionalen Flügen als im Vorjahresmonat und darüber hinaus mit insgesamt 346.085 regionalen Passagieren einen neuen Rekord.

Seit Jahresbeginn hatte die Zahl der Passagiere auf den Insel-zu-Insel-Flügen schrittweise zugenommen, doch der Anstieg im Juli war explosionsartig. Im Vergleich zu Juli 2016 wurden knapp 80.000, im Vergleich zu Juni 2017 rund 65.000 regionale Passagiere mehr registriert.

Alle kanarischen Flughäfen profitierten von der Erweiterung des Residentenrabatts, am meisten jedoch der Nordflughafen Teneriffas mit 103.400 Flugreisenden von anderen Inseln, was einem Anstieg von 35% entspricht.

La Palma: mehr Canarios, weniger Deutsche

Auf La Palmas Flughafen Mazo landeten im Juli 37.454 regionale Passagiere – knapp 8.000 bzw. 27% mehr als im Vorjahresmonat. Diese erfreuliche Tatsache wurde von den touristischen Unternehmern kommentiert: Die Verbesserung der Wirtschaftslage habe sicher zu dem Anstieg beigetragen, doch stimmten sie überein, dass vor allem die Erhöhung des Residentenrabatts die Canarios zu einem Besuch der Nachbarinseln motiviert habe. Die Preise seien verlockend günstig, die Flugzeuge fast voll, und es sei sogar auf einigen Flügen schwierig, noch einen Sitzplatz zu erhalten, hieß es.

Während die Zahl der von anderen Inseln ankommenden Passagiere erheblich zunahm, musste La Palmas Airport einen Rückgang bei den deutschen und den nationalen Passagieren verbuchen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden auf dem Flughafen Mazo mit 4.564 knapp 26% weniger Fluggäste aus Deutschland – internationaler Hauptquellmarkt der Insel – empfangen. Die Zahl der Passagiere auf Festlandflügen nahm um 7% ab.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen