711.000 Tickets mehr in der Wintersaison


Das Ticketangebot auf die Kanaren wird in der Wintersaison 2018/2019 um 9% steigen. Foto: Pixabay

Auch die Zahl der Flugverbindungen mit Deutschland wird erhöht

Kanarische Inseln – Die Regionalregierung rechnet mit steigenden Urlauberzahlen für die Wintersaison. Promotur, die für die touristische Vermarktung des Archipels zuständige Agentur, geht davon aus, dass im kommenden Winter 711.000 bzw. 9% mehr Tickets angeboten werden als in der vergangenen Saison. Isaac Castellano, Leiter des regionalen Tourismus-Ressorts, erklärte, nach einer weniger guten Sommersaison, in der die Airlines ihr Angebot um 2,4% gekürzt hätten, würden nun die Prognosen einen besseren Winter ankündigen.

Laut Promotur werden die Fluggesellschaften mit regulären Verbindungen ins Ausland ihr Angebot um 480.000 Tickets, die mit Verbindungen zum Festland ihr Angebot um 230.000 Tickets aufstocken.

Castellano führte die Entscheidung der Fluggesellschaften, im Winter wieder verstärkt auf die Kanarischen Inseln zu setzen, auf die kontinuierlichen Aktionen zur Vermarktung des Urlaubsziels Kanarische Inseln zurück. Die Kanaren müssten ständig für sich werben und auf sich aufmerksam machen, um bei der Erstellung der Flugpläne entsprechende Beachtung bei den Airlines zu finden.

Der Tourismusbeauftragte äußerte sich auch zur Entwicklung des britischen Marktes, denn nach der Pleite von Monarch im Oktober 2017 war das Ticketangebot stark reduziert worden. Laut Castellano habe sich die Lage jedoch wieder gebessert, für den Winter sollten 2,6% mehr Tickets von und nach Großbritannien angeboten werden. Dennoch würden es immer noch 6% weniger Tickets sein als vor dem Wegfall von Monarch. Die britischen Airlines würden sich angesichts der Unsicherheit über den Brexit bei ihrer Planung zurückhalten und wollen sich nicht festlegen.

Beim Quellmarkt Deutschland sähe die Lage besser aus. Die im Dezember 2017 von Niki hinterlassene Lücke sei von mehreren Gesellschaften ausgefüllt worden. Die Winterflugpläne ließen vermuten, dass es 12,6% mehr Tickets geben werde. Insbesondere Eurowings und Laudamotion würden das Angebot erweitern. María Méndez, Geschäftsführerin von Turismo de Canarias, fügte hinzu, die Bemühungen diverser Airlines, die von Niki hinterlassene Lücke zu füllen, habe sogar eine erhebliche Verbesserung der Verbindungen mit Deutschland zur Folge gehabt.

Das Ticketangebot für Flugverbindungen mit Frankreich soll in diesem Winter um 34%, für Verbindungen mit Russland sogar um 145% ansteigen.






Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen