28% mehr Fahrzeuge fielen im Juli durch den TÜV


Foto: Moisés pérez pérez

Die Abgasnorm für Dieselfahrzeuge wurde verschärft

Kanarische Inseln – Die am 1. Juli in Kraft getretene Verschärfung der Abgasnorm, also der Grenzwerte von bestimmten Schadstoffen und Partikeln in den Abgasen, war die Ursache dafür, dass im ersten Monat seit der Einführung 28% mehr Fahrzeuge die ITV-Prüfung nicht bestanden als im Vormonat.

Die Verschärfung der Abgasnorm für Dieselfahrzeuge wurde vom Industrieministerium angeordnet und entspricht der neuesten EU-Norm. Der Dachverband der spanischen TÜV-Prüfstellen (Inspección Técnica de Vehículos ITV) Aeca führte die Senkung der Grenzwerte auf den Volkswagen-Skandal zurück.

Bislang waren die jeweiligen Emissions-Grenzwerte an das Datum der Erstzulassung geknüpft. Nun ermitteln die Kontrolleure diese Werte anhand einer vom Hersteller für jedes Modell gefertigten Plakette am Fahrzeug. Es wird nicht mehr nur der Ausstoß von Kohlenmonoxid, sondern auch von anderen schädlichen Stoffen wie Stickstoffoxiden kontrolliert. Nach der neuen Norm wird das Nichtvorhandensein der Plakette ab dem 20. Mai 2017 als leichter Mangel, ein Jahr später als schwerer Mangel gewertet werden.

Die Verschärfung der Grenzwerte trifft insbesondere ältere und schwerere Dieselfahrzeuge. Laut dem kanarischen Ressort für Wirtschaft, Industrie, Handel und Wissen bezifferte sich die Zahl der Fahrzeuge, die aufgrund der verschärften Abgasnorm durch den TÜV fielen, auf 1.831, davon 1.134 Kleintransporter, Laster und Busse sowie 692 Pkws.

Veralteter Fahrzeugpark

Der kanarische Fahrzeugpark wird immer älter. Mittlerweile sind knapp 40% aller Fahrzeuge älter als 15 Jahre. Das Durchschnittsalter liegt bei 13 Jahren und gehört zu den höchsten aller spanischen Regionen. Laut der Vereinigung der spanischen Pkw- und Lkw-Hersteller Anfac, führt ein hoher Anteil veralteter Fahrzeuge nicht nur zu einer Erhöhung des Sicherheitsrisikos, sondern auch zur Erhöhung des Schadstoff-Ausstoßes in die Atmosphäre.

Der Verband weist auf die Notwendigkeit hin, alte Fahrzeuge aus dem Verkehr zu ziehen. Dafür sei es nötig, die staatlichen Förderungspläne zur Anschaffung eines Neuwagens aufrechtzuerhalten.

Auch sollten sich die Hersteller selbst in die Pflicht nehmen und den Schadstoffausstoß der Fahrzeuge zum Schutz der Umwelt senken.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen