22 Inselweine in Italien ausgezeichnet


Beim „Concorso Internazionale Vini di Montagna“

Der kanarische Wein kann seinen Erfolgskurs halten. Beim 23. Concorso Internazionale Vini di Montagna in Sarre (Italien) wurden 22 Weine von den Kanarischen Inseln ausgezeichnet. Dies meldete das regionale Landwirtschaftsressort in einer Mitteilung.

An dem Wettbewerb nahmen 602 Weine aus neun europäischen Ländern teil. Sämtliche Weine stammen aus Gebieten, in denen Steillagenweinbau bzw. Weinbau unter schwierigen Bedingungen und in schwer zugänglichen Gebieten betrieben wird. Beispielsweise aus Weinbergen, die höher als 500 Meter über dem Meeresspiegel liegen, eine Bodenneigung von über 30% aufweisen, auf Terrassen oder Bodenstufen liegen oder Weinberge auf kleinen Inseln. 

Einige der prämiierten kanarischen Weine konnten sich gar über goldene Auszeichnungen freuen.

Mit Goldmedaillen wurden die Weißweine Marba Blanco  aus der Weinkellerei Marba, der Malvasía Aromática Dry Testamento aus der Bodega Sociedad Cooperativa Cumbres de Abona und der HC Blanco de Uva Tinta der Weinkellerei Balcón de La Laguna.

Bei den Rotweinen glänzten der Tableros Tinto Barrica der Bodega Mencey Chasna sowie der Tinto Capote der Bodegas Balcón de La Laguna, die ebenfalls mit Gold ausgezeichnet wurden.

Unter den Süßweinen gewannen Ainhoa Dulce von Balcón de La Laguna und Testamento Essencia von Cumbres de Abona jeweils eine Goldmedaille.

Des Weiteren ging ein besonderes Lob an die Weinkellerei Bodegas Balcón de La Laguna, Ainhoa Blanco Dulce und Vega Norte Rosado aus den Bodegas Noroeste auf La Palma.

Die Preisverleihung wird am 22. November im Rahmen der Veranstaltung „Vins Extremes 2015“ im Aostatal stattfinden. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.