18 Tage nur „sauberen“ Strom


Das Windwasserkraftwerk versorgt die Insel in immer länger werdenden Zeiträumen mit Erneuerbaren Energien. Foto: cabildo el Hierro

Inselpräsidentin Allende bezeichnete den langen Zeitraum der ununterbrochenen Stromversorgung ausschließlich mit Erneuerbaren Energien als „Meilenstein“

El Hierro – Das innovative Windwasserkraftwerk El Hierros hat vom 25. Januar bis zum 12. Februar, also 18 Tage, den Stromverbrauch der Insel allein mit Erneuerbaren Energien abgedeckt.

Belén Allende, Präsidentin der Inselverwaltung und des Betreiberunternehmens Gorona del Viento, feierte dies als „Meilenstein“. Die wachsenden Zeitspannen, in denen das saubere Kraftwerk die Insel versorge, würden beweisen, dass man sich auf dem „richtigen Weg“ befände. Eine Stromversorgung allein mit Erneuerbaren Energien sei möglich, so wie es El Hierro derzeit der Welt zeige.

Laut der Inselpräsidentin hat die kleinste Kanareninsel schon jetzt erreicht, was sich die EU für 2030 zum Ziel gesetzt hat. Das Windwasserkraftwerk hat im vergangenen Jahr fast 50% des Strombedarfes der Insel abgedeckt. Die bisherigen Zahlen von 2018 lassen vermuten, dass der Anteil in diesem Jahr weiter wachsen wird, denn allein im Januar deckte das Windwasserkraftwerk 66% des Verbrauches ab.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen