142.000 Euro in den Lago Martiánez investiert


Der „Lago“ verfügt über 900 neue Liegen. Foto: ayuntamiento Puerto de la cruz

Teneriffa – Puerto de la Cruz hat im vergangenen Jahr über 25.000 Euro in die Maschinerie und Reparaturen sowie weitere 117.000 Euro in den Erwerb neuer Ausstattung der Meeresschwimmbadanlage investiert. Es wurden beispielsweise einige mangelhafte Motoren und Pumpen auf Vordermann gebracht und neue Feuerlöscher eingekauft. Die Bereiche Alisios und San Telmo verfügen seit Kurzem über 900 neue Liegen. Mangelhafte Sonnenschirme wurden ausgebessert und der Erste-Hilfe-Bereich mit einer neuen Liege ausgestattet. Darüber hinaus wurden mehrere tragbare Defibrillatoren angeschafft, von denen einer laut der Gemeinde bereits zur Rettung einer deutschen Urlauberin eingesetzt wurde.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: