13% mehr Tickets auf die Kanaren

Die „Paisaje Lunar“ soll nicht betreten werden. Foto: wb

Die „Paisaje Lunar“ soll nicht betreten werden. Foto: wb

Airlines setzen auch diesen Winter verstärkt auf die Destination Canary Islands

Kanarische Inseln – Am 29. Oktober ist auf den Kanarischen Flughäfen der Winterflugplan in Kraft getreten, der bis 24. März 2018 gilt. Wie der staatliche Flughafenbetreiber AENA mitteilte, sind für diesen Zeitraum 23,6 Millionen Tickets auf die Kanaren im Angebot, was im Vergleich zur vergangenen Wintersaison eine Aufstockung um 12,9% bedeutet.

Mit 15,1 Millionen Tickets entfällt dabei das Gros auf den internationalen Flugmarkt, während auf nationaler Ebene 8,5 Millionen Tickets im Angebot sind.

Im Zeitraum des Winterflugplans sind insgesamt 164.900 Abflüge und Landungen auf den Kanaren vorgesehen, was, vergli­chen mit der Vorjahressaison, einen Zuwachs von fast 20% ausmacht. Und auch was die Strecken betrifft, hat das Angebot zugenommen. Mit insgesamt 942 Strecken sind 53 neue Verbindungen buchbar.

Die größte Anzahl Flugtickets entfällt mit 7,6 Millionen auf den Flughafen von Gran Canaria, 14,9% mehr als im vergangenen Jahr, davon 4,6 Millionen Tickets auf internationalen Flügen.

Am Flughafen Teneriffa Süd haben 47 Fluggesellschaften 5,5 Millionen Tickets im Angebot, davon 5,1 Millionen auf internationalen Routen.

Auch im regionalen Flugverkehr wurde das Angebot in der angelaufenen Wintersaison erweitert. Für Flüge zwischen den Inseln gibt es 55% mehr Tickets bzw. 52% mehr Flüge, was größtenteils dem Markteintritt von Air Europa geschuldet ist.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen