11.500 qm für Fußgänger


Im kommenden Jahr soll die Fußgängerzone noch erweitert werden. Foto: Ayto Las Palmas

Der erste autofreie Abschnitt der Avenida Mesa y López ist fertig

Gran Canaria – Las Palmas´ Bürgermeister Augusto Hidalgo und mehrere Stadträte haben die abgeschlossene erste Phase der neuen Fußgängerzone der Avenida Mesa y López in Augenschein genommen. Der 410 m lange Abschnitt liegt zwischen der Marinebasis und der Calle Galicia. Insgesamt wurde auf der 33 m breiten Avenida ein 11.500 qm großes Freizeitgebiet für die Bürger geschaffen. Damit wurde eine langjährige Forderung der Unternehmer erfüllt, denn jetzt lädt die Avenida, die breiteste Straße der Stadt, zum Flanieren und zur Freizeitgestaltung ein. Im Rahmen des Vorhabens wurden 38 Flammenbäume (Flamboyants) und neuer Rasen gepflanzt.
Im kommenden Jahr soll die Fußgängerzone weiter wachsen. Geplant ist eine Ausdehnung bis zur Plaza de España. Die Arbeiten sollen schon Anfang des Jahres beginnen.
Die Gesamtkosten belaufen sich auf 3,2 Millionen Euro, die von der Regionalregierung mitgetragen werden.
Die Anlegung einer Fußgängerzone in der zentralen Avenida ist Teil eines Großprojektes zur Umwandlung von Las Palmas in eine bürgerfreundliche, verkehrsberuhigte und saubere Stadt.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: