100-km-Lauf für krebskranke Kinder


David Ledesma beim Überqueren der Ziellinie des Anaga-Marathons Anfang Dezember Foto: Ayuntamiento de la laguna

Der Marathon- und Bergläufer David Ledesma will in der Silvesternacht die 104 km lange Strecke von Santiago del Teide durch den Nationalpark bis La Laguna bewältigen

Teneriffa – Wenn am 31. Dezember um Mitternacht das neue Jahr eingeläutet wird, stellt sich David Ledesma einer seiner größten Herausforderungen. Der Freizeitathlet will zugunsten der Hilfsorganisation „Pequeño Valiente“ (auf Deutsch in etwa „kleine Tapfere“), die sich für krebskranke Kinder und ihre Familien einsetzt, von Santiago del Teide durch den Teide-Nationalpark bis nach La Laguna laufen. Die 104 km lange Strecke ist aufgrund der bergigen Landschaft von hohem Schwierigkeitsgrad.
Drei Wochen vor dem Start hat Ledesma während seiner Freizeit das Training in den Cañadas aufgenommen, nachdem er am 8. Dezember bereits zum Training am K42 Anaga Marathon teilgenommen und nach sechs Stunden und 40 Minuten durchs Ziel gelaufen war.
Sein solidarischer Lauf beginnt am 31. Dezember um 0.00 Uhr in Santiago del Teide. Die über 100 Kilometer bis La Laguna will David Ledesma in maximal 17 Stunden bewältigen. Während der ersten 18 Kilometer wird er Kräfte sparen, erklärte er, denn danach folgt das anstrengendste Stück mit den stärksten Steigungen. Er plant den Teide-Aufstieg bis La Rambleta in 3.500 m Höhe, wo er gegen 6.00 Uhr ankommen will.
In den sozialen Netzwerken macht David Ledesma unter #104kCruzTenerife seine Aktion bekannt, die von Privatpersonen, Unternehmen und Behörden unterstützt wird. So hat beispielsweise Marcos Yánez aus Telde, der einen 300-Kilometer-Lauf in Alaska absolvierte, um Menschen zur Knochenmarkspende zu motivieren (#RunForLeucemia) Ledesma seine Unterstützung ausgesprochen. Auch Bergläufer Cristofer Clemente von La Gomera, Weltmeister der Skyrunner World Series in der Modalität Ultra, sprach ihm per Videobotschaft die besten Wünsche für den Lauf aus.
Über seine mentale Vorbereitung auf den Extremlauf sagt David Ledesma unter anderem: „Was mir hilft, mich psychisch darauf vorzubereiten, ist auch der Gedanke daran, wie oft mir Leute gesagt haben, dass ich es nicht schaffen würde. Das bringt mich dazu, mich selbst zu übertreffen und ihnen zu zeigen, dass sie sich irrten.“
Wie David erklärte, kann jeder seinen Beitrag zur Unterstützung krebskranker Kinder leisten, und zwar durch eine Spende an die Vereinigung Pequeño Valiente (ES87 2100 6724 5102 0022 8958) mit dem Spendenzweck „104KSolidario“.
Infos zur Organisation Pequeño Valiente und zu Unterstützungsmöglichkeiten gibt es auf www.pequevaliente.com

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen