Windows 10 – Creators Update


Mit Windows 10 hat Microsoft eine neue Entwicklungsrichtung eingeschlagen. So soll das Betriebssystem fortwährend weiterentwickelt und dadurch für eine lange Zeit betrieben werden. Seit dem 11. April wird das inzwischen dritte große und kostenlose Update unter den Nutzern verteilt. Das sogenannte „Creators Update“ beinhaltet unzählige Neuerungen und Verbesserungen. Einige ausgewählte möchten wir Ihnen nachfolgend vorstellen.

Nachtmodus – Blaues Licht macht uns wach und regt die Gehirnaktivität an. Die blaue Strahlung von Monitoren kann bei der täglichen Arbeit also einen positiven Nebeneffekt erzeugen, bei einer abendlichen Verwendung von Computer und Smartphone allerdings zu Schlafstörungen führen. Mit dem neuen Windows-Nachtmodus kann das blaue Licht nun automatisiert (von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang) oder jederzeit bei Bedarf aus dem Display herausgefiltert werden. So muss, zumindest aus technischer Sicht, nicht auf das Tablet oder Notebook vor dem Schlafengehen verzichtet werden.

DPI-Skalierung – Ultrahochauflösende Displays sind nicht nur bei kreativen Anwendern beliebt. 4K-Monitore gibt es inzwischen in einer beachtlichen Auswahl und auch in günstigeren Preisklassen. Während Windows 10 von Anfang für höhere Auflösungen konzipiert war, gibt es noch immer viele Programme von Drittherstellern, die nicht gut auf solchen Monitoren skalieren. Um dies für die Nutzer zu verbessern hat Microsoft nun neue Kompatibilitätsmodi für die DPI-Skalierung integriert.

Dynamisches Sperren – Gerade im Bereich Sicherheit bringt das Creators Update viele neue und moderne Lösungen und integriert unter anderem ein komplett neues Sicherheitscenter. Die Funktion „Dynamisches Sperren“ kann die Sicherheit des Systems durch das Koppeln mit Smart­phone, Smartwatch, Fitnessarmband usw. deutlich erhöhen. Einmal mit dem System verbunden, sperrt sich Windows 10 künftig automatisch, sobald man sich von dem Rechner entfernt.

Abgesehen davon gibt es Hunderte neue Optionen und Verbesserungen für Administratoren und Profis. So lassen sich Updates künftig genau planen bzw. auf bestimmte Uhrzeiten beschränken, per „Snooze“-Funktion für 3 Tage aufschieben oder generell für 35 Tage aussetzen. Außerdem gibt es ein umfassendes Erweiterungspaket für Gamer mit neuem Game-Modus und Live-Streaming zu Beam. Auch für Augmented- und Virtual Reality hat man sich weiter gerüstet und ermöglicht dem Nutzer, dank neuem „Paint 3D“ in wenigen Schritten eigene 3D-Objekte zu basteln.

Fazit: Das Creators Update integriert mit den 3D-Möglichkeiten spannende und kreative Zukunftstrends (deshalb die Namensgebung), verliert dabei die Mehrheit der Windows-Nutzer aber nicht aus den Augen und integriert auch viele nützliche Verbesserungen für den Alltagsgebrauch. Die Verteilung des Creators Update erfolgt wie üblich in mehreren Wellen. Bis das Update allen Windows-Nutzern weltweit angeboten wird, können je nach Gerät Tage, Wochen und sogar Monate vergehen. Sobald Ihnen das Creators Update aber einmal angeboten wird können Sie getrost zugreifen, denn Sie erhalten damit viele sinnvolle Weiterentwicklungen für Ihren Computer.

Hat’s Klick gemacht?
Duckling IT-Solutions
(Sacha Burlon)
www.duckling.es




Über Duckling IT Solutions

Wir sind ein IT-Unternehmen aus Leidenschaft - Unser Angebot umfasst IT-Consulting, Analyse und Planung von IT-Unternehmensarchitekturen, IT-Projektmanagement, Webdesign und Webdevelopment. Wir betreuen nationale und internationale Unternehmen aus den verschiedensten Branchen.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen