Valencia erfindet das „Begräbnis 2.0“


© Museo del Silencio

Live-Übertragung der Trauerfeier für Angehörige, die nicht anreisen können

Die städtische Friedhofsverwaltung von Valencia bietet ab dem 17. November den Service „Des­pedida OnLine“ an, der es Angehörigen erlaubt, per Internet-Livestreaming an der Trauerfeier für einen Verstorbenen teilzunehmen.

Valencia – Da es in Spanien üblich ist, dass die Bestattung bereits 24 bis 48 Stunden nach einem Todesfall erfolgt, ist dies eine Alternative für alle Angehörigen, die nicht kurzfristig anreisen konnten oder sich die Reise schlicht nicht leisten können.

Über einen persönlichen Internet-Link, den die Familie an ihre Angehörigen senden können, wird das Bild der Zeremonie im Krematorium oder  Leichenschauhaus über das Internet übertragen. Der Zugang wird mit einem Passwort gesichert, sodass die Vertraulichkeit und der Datenschutz garantiert sind.

In einem virtuellen Gästebuch können die zugeschalteten Angehörigen zudem eine Nachricht hinterlassen und so ihre Präsenz bei der Zeremonie zum Ausdruck bringen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.