Telefónica lanciert TUme


© Wochenblatt

Kostenlos Nachrichten versenden und telefonieren

Der Erfolg von Gratis-Messenger-Diensten auf Smartphones („Whats­App“) hat die Telefónica dazu bewogen, mit einer eigenen Applikation zum Angriff überzugehen.

Madrid – Der spanische Telekommunikationsriese hat Anfang Mai TUme vorgestellt, eine Smart­phone-Anwendung, die ebenso kostenloses Austauschen von Nach­richten, Fotos und Videos über die Datenverbindung des Handys verspricht, aber im Gegensatz zum Branchenprimus Whats

App zusätzlich auch kostenloses Telefonieren zwischen zwei TUme-Benutzern über VoIP ermöglicht. Dabei überzeugt die Sprachqualität, besonders, wenn das Gerät über WLAN verbunden ist.

Timeline

Alle Unterhaltungen werden in der App in einer Timeline gespeichert; wechselt man das Handy, bleiben diese Daten gesichert. Diese Speicherung ist zunächst für ein Jahr kostenlos, für eventuelle Zusatzdienste könnte Telefónica jedoch zu einem späteren Zeitpunkt Geld verlangen.

Die Nutzung von TUme ist nicht auf hauseigene Mobilfunknetze wie Movistar oder O2 beschränkt, es ist lediglich die Angabe der eigenen Mobilfunknummer erforderlich, an die ein Verifizierungscode per SMS geschickt wird.

TUme ist bisher nur für Apples iPhone erhältlich, Versionen für Android und andere Handy-Betriebssysteme sollen demnächst folgen. Die Anwendung ist etwa 26 MByte groß und setzt mindestens iOS 5.0 voraus.