Telefónica ändert die Tarife der „alten“ Movistar Fusión-Pakete


FOTO: TELEFÓNICA

Die neuen Preise gelten ab dem 5. Februar

Madrid – Telefónica wird am 5. Februar eine Neuordnung der Tarife von Movistar Fusión, den beliebtesten Paketen von Festnetz, Mobilfunk, Internet und Fernsehen von Telefónica, vornehmen.

Die Änderungen gelten nur für die Fusión-Pakete, die vor Oktober abgeschlossen wurden. Bei Movistar Fusión#0 bleibt der Preis gleich, doch wird dem Kunden die Möglichkeit geboten, zu Fusión 0 zu wechseln, das 5 Euro günstiger ist – 55 Euro gegenüber 60 Euro. Bei Fusión Series wird ebenfalls der Preis aufrechterhalten, doch der Kunde kann auch zum neuen Fusión Base wechseln, das „Partidazo“, „Liga 1,2,3“ und „#Vamos“ beinhaltet und um 5 Euro günstiger ist – 72 Euro gegenüber 77 Euro. Den Kunden von Fusión+, Fútbol und Fusión+ Ocio wird der Tarif um 5 Euro erhöht. Alle anderen Pakete werden, ebenfalls ab dem 5. Februar, um 5 Euro teurer, doch werden alternative Pakete angeboten.

Seit dem 10. Dezember wird Netflix bei Movistar integriert, zuerst im Rahmen der Pakete Fusión Selección, Fusión Total und Fusión Total Plus.

Sowohl Vodafone als auch Orange bieten Netflix bereits seit über einem Jahr an, jedoch separat.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: