.tel-Domains gestartet


© WB

Globales Telefonbuch im Internet

Ab sofort wird man im Internet neben den gewohnten Endungen .com, .de oder .es auch Domainnamen finden, die mit .tel enden.

Madrid – Die neue Endung ist allerdings keine klassische Domain, die als Name für eine Webseite gewählt werden kann. Vielmehr soll hinter den .tel-Domains ein Adress- und Kontaktdatenverzeichnis entstehen, in dem der Domaininhaber selbst seine aktuellen Kontaktinformationen pflegen kann. Neben Telefon- und Faxnummern, URL und Email können hier zum Beispiel auch Messenger, Facebook-Account und GPS-Daten eingefügt werden. Auf diese Weise hofft der für die Vergabe zuständige Registrar Telnic, ein globales und stets aktuelles Telefonbuch im Internet zu schaffen, auf das von den verschiedensten Endgeräten zugegriffen werden kann.

100.000 Domains in den ersten 36 Stunden

Allein in den ersten 36 Stunden nach Beginn der öffentlichen Vergabe am 24. März wurden rund 100.000 .tel-Domains registriert. Dies teilte Telnic kürzlich mit. „Die Möglichkeit für Einzelpersonen und Organisationen, ein Leben lang mittels eines einzigen .tel-Namens kontaktiert werden zu können, stößt offensichtlich auf ein gewaltiges Interesse“, sagte Telnic-Geschäftsführer Khashayar Mahdavi.

Wie der neue Domainname im Markt ankommen und sich weiterentwickeln wird, ist allerdings schwer zu sagen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.