Teide: Star in Google Views


Der Teide mit dem Roque Cinchado im Vordergrund. Foto: cabtf

8,6 Millionen virtuelle Besucher über Google Maps

Teneriffa – Der Teide steht mit 8,6 Millionen Klicks an achter Stelle der am häufigsten in Google Views angeklickten Sehenswürdigkeiten der Welt. Es handelt sich dabei um einen Dienst, welcher in die Landkartenfunktion Street View von Google Maps eingebettet ist.

Der Tourismusbeauftragte der Insel, Alberto Bernabé, freut sich, dass der Teide Nationalpark auf diese Art und Weise virtuell besucht und erkundet werden kann. Dadurch sei das Urlaubsziel Teneriffa den potenziellen Urlaubsgästen noch näher. Anhand von über 300 Panoramafotos ist ein Rundgang durch den Teide Nationalpark aus der Ferne möglich. So könne man sich auf den Besuch der einmaligen Landschaft schon von zu Hause aus einstimmen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen