Preiserhöhung bei Orange


Die „Love“-Pakete werden 2 bis 5 Euro teurer

Madrid – Der Mobilfunkanbieter Orange tritt in die Fußstapfen von Movistar/Telefónica, der  schon vor einigen Tagen angekündigt hatte, den Großteil der Preise seiner „Fusión“-Angebote ab Februar um fünf Euro zu erhöhen. Orange will nun ebenfalls die Tarife für seine Pauschal-Pakete „Love“, die Festnetz, Handy, Internet und TV zusammenfassen, um zwei bis fünf Euro heraufsetzen, im Gegenzug gibt es  größere Datenmengen auf dem Handy. Hier wiederholt sich dasselbe Spiel wie Anfang 2016, als ebenfalls zuerst Telefónica und dann Orange um jeweils drei Euro erhöhten.

Orange, eine Tochter der französischen Telecom, hatte seine Kombiangebote erst im November unter dem Namen „Love“ neu zusammengefasst und erhöht nun wenige Wochen später schon die Preise.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen