Neue Tageszeitung auf dem Markt


© EFE

Público erklärt vor allem junge Menschen zu ihrer Zielgruppe

Spaniens Printmedien haben seit 26. September einen neuen Konkurrenten. Mit einer Startauflage von 250.000 Exemplaren wurde nämlich an diesem Tag erstmalig die neue Tageszeitung „Público“ an den Kiosken zum Verkauf angeboten.

Madrid – Herausgegeben wird das vorerst 64 Farbseiten starke Blatt von der Gruppe Mediapro, die unter anderem auch an dem Fernsehsender La Sexta beteiligt ist.

Mit einem Startpreis von 0,50 Euro kostet die neue Tageszeitung, die eindeutig linksorientiert ist, genau die Hälfte des sonst bei spanischen Tageszeitungen üblichen Preises. Lediglich die Sonntagsausgabe kostet einen Euro.

Wie Chefredakteur Ignacio Escolar erklärte, richtet sich    die neue Tageszeitung hauptsächlich an junge Menschen, die als neue Leser für den Markt gewonnen werden sollen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.