Multas per Kreditkarte zahlen


© DGT

Neuer Service von der Dirección General de Tráfico

Strafzettel, die von der spanischen Verkehrsbehörde Dirección General de Tráfico (DGT) ausgestellt wurden, können seit dem 5. Mai auch per Kreditkarte bezahlt werden.

Madrid – Die entsprechende Funktion befindet sich auf der DGT-Webseite www.dgt.es unter dem Punkt „¿Alguna Multa?“.

Über 2.000 Strafmandate wurden in den ersten zwei Wochen nach Einführung bereits über diese neue Möglichkeit beglichen. Die bisherigen Zahlungsarten bleiben jedoch auch weiterhin bestehen: In allen Filialen der Banco Santander, in den Postämtern (Correos) und direkt bei den provinziellen oder lokalen Verkehrsbehörden. Wer seine Strafzettel innerhalb von 30 Tagen bezahlt, bekommt  in Spanien einen Rabatt von 30 Prozent.

Auf der Webseite kann  kann man sich auch für die virtuelle Zustellung von Strafmandaten per Email oder SMS registrieren lassen oder online die Identifizierung des für ein Vergehen verantwortlichen Fahrers vornehmen. Hierfür ist allerdings ein digitales Zertifikat erforderlich, das die Identität des Nutzers sicherstellt. Für die Zahlung von Strafzetteln ist dies nicht notwendig.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.