Mobile World Congress 2019


John Hoffman, CEO der internationalen Industrievereinigung der GSM-Mobilfunkanbieter GSM Association, während der Pressekonferenz zur Präsentation der MWC 2019. Foto: EFE

Ende Februar findet in Barcelona die größte Mobilfunkmesse der Welt statt

Barcelona – In Hospitalet de Llobregat, Barcelona, wurde dieser Tage die kommende Ausgabe des Mobile World Congress 2019 vorgestellt. Die größ­te Mobilfunkmesse der Welt wird in diesem Jahr vom 25. bis 28. Februar im Messezentrum Gran Vía de Fira abgehalten. Hier präsentieren die Größen der Branche wie App­le, Samsung, Huawei, Nokia, Motorola und Sony aber auch Hunderte kleinerer Unternehmen aus der Welt des Mobilfunks,  alljährlich ihre neuesten Produkte und Entwicklungen.

Im Jahr 1987 gegründet, ist die Messe seither ständig gewachsen. Im vergangenen Jahr stellten über 2.400 Unternehmen ihre neuesten Modelle in Barcelona vor. In diesem Jahr sollen es noch einmal mehr werden.

Die wichtigsten Trends der diesjährigen Messe werden faltbare Smartphones, „Riesen-Akkus“ und Handy-Modelle, die den neuen 5G-Standard unterstützen, sein. Mit Spannung wird das von Huawai angekündigte faltbare Smartphone erwartet, das auf der MWC 2019 erstmals vorgestellt wird und schon im April in den Handel kommen soll. Samsung überlässt den Chinesen die Bühne in Barcelona und wird sein neues, faltbares Galaxy S10 auf einer gesonderten Veranstaltung in San Francisco vorstellen.

Auch unbekanntere Hersteller nutzen die große Reichweite des Mobile World Congress gern, um ihre neuen Produkte vorzustellen. Unter ihnen sticht Energizer hervor. Das Unternehmen wird auf der MWC 2019 nicht weniger als 26 neue Modelle präsentieren. Neben sechs Modellen seiner neuen Spitzenklasse „Ultimate“, einem Falt-Handy und verschiedenen Feature- und Rugged-Phones, die für spezielle Ziel- gruppen konzipiert sind, soll es in der Energizer Produktpalette auch ein Smartphone mit einem Riesen-Akku von 18.000 mAh geben, dem Vierfachen dessen, was handelsübliche Handys derzeit zu bieten haben.

Generic

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar-Threads
0 Thread-Antworten
0 Follower
 
Meist bewerteter Kommentar
Beliebtester Kommentar-Thread
1 Autoren
Sebastian Kramm Letzte Autoren
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Sebastian Kramm
Gast

Es ist ja schön, dass es immer neue Modelle und Funktionen gibt, aber die Preise von bis zu 2000€ sind einfach utopisch.