Kanarischer Wein auf Ministeriums-Web


© alimentacion.es

Infokampagne des Landwirtschaftsministeriums

Das spanische Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt veröffentlicht auf seiner Webseite gastronomische Routen in die verschiedenen Regionen des Landes. Dabei stehen typisch iberische Produkte wie Wein, Olivenöl oder Cidre im Vordergrund.

Madrid – Auf Teneriffa wird eine „Ruta del Vino“ durch das Weinanbaugebiet vorgeschlagen, das unter der kontrollierten Herkunftsbezeichnung Tacoronte-Acentejo zusammengefasst wird; das größte auf den Kanarischen Inseln. Die Reise geht dabei durch Weinberge und Bodegas der Gemeinden Tacoronte, Tegueste, El Sauzal, La Laguna und La Orotava, die sich zwischen 100 und 1.000 Meter über dem Meeresspiegel befinden.

Aber auch andere interessante Routen schlägt das Ministerium vor, etwa die durch Asturien, die sich mit Äpfeln und Cidre beschäftigt, oder durch andere bekannte Weinanbaugebiete wie La Rioja, wo die traditionell mit dem Weinanbau verbundenen Gemeinden Elciego, Labastida oder Samaniego besucht werden.

Auch das katalonische Gebiet Penedés, wo die Landwirtschaft auf Wein- und Sektproduktion spezialisiert ist, darf nicht fehlen, speziell die Gemeinden Sant Sadurní d’Anoia und Villafranca.

www.alimentacion.es




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.