Kanarische Schulen setzen auf Linux


© ContraPunto Digital

Regierung bereitet Umstieg auf mEDUXa vor

Die Regierung der Kanarischen Inseln bereitet im Rahmen des Projekts Medusa den Umstieg von 35.000 Rechnern in 1.100 Schulen von Microsoft-Software auf Linux vor.

Zum Einsatz kommen soll eine auf Debian basierende Distribution namens mEDUXa.

Derzeit sind die 325.000 möglichen Benutzer (300.000 Schüler und 25.000 Lehrer) an den Computern der Kanarischen Schulen auf Windows angewiesen. Ziel des Projekts sei es, mit Hilfe der freien Software den Nutzern die gleichen Funktionen im selben Umfang zu bieten, so dass beide Systeme koexistieren können.





Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.