iPhone 5s/5c: Verkaufsstart am 25. Oktober


Verkaufsstart neuer Modelle in Spanien bekannt gegeben

Mit etwas Verspätung werden ab dem 25. Oktober nun auch in Spanien die neuen Modelle des erfolgreichen Apple-Smartphones verkauft. Das neue Spitzenmodell iPhone 5s und die günstigere Variante mit den quietschbunten Farben iPhone 5c werden ab diesem Termin zu haben sein, kündigte Apple Anfang Oktober an.

Madrid – In einigen Ländern, darunter USA und Deutschland, sind die Geräte bereits seit dem 20. September erhältlich.

Die wichtigsten Neuerungen des iPhone 5s sind sein neuer 64-bit A7-Chip, die 8 Megapixel-Kamera iSight mit zwei LED-Blitzen und Touch ID und der umstrittene Fingerabdruck-Sensor zum Entsperren des Telefons. Unter der Verkleidung des oft als „Billig-iPhone” bezeichneten iPhone 5c werkelt dagegen eigentlich die bewährte Technik des iPhone 5 – damit will Apple vor allem in China punkten. Beide Modelle arbeiten mit dem rundum überarbeiteten Betriebssystem iOS 7.

Die Verkaufszahlen scheinen jedoch nach einem Monat ernüchternd zu sein. Nachdem Berichten zufolge das iPhone 5s vielerorts ausverkauft sei, musste die Produktion des Ladenhüters 5c gedrosselt werden.

Das iPhone 5s, das in den Farben silber, spacegrau und gold zu haben ist, wird in Spanien ohne Vertrag ab 699 Euro angeboten. Dafür gibt es das kleinste Modell mit 16 GB Speicher. Das iPhone 5c kommt in den Farben weiß, pink, gelb, blau und grün und kostet ab 599 Euro.

Zu welchen Preisen die Mobilfunknetzbetreiber die Modelle in ihre Kataloge aufnehmen, war bis Redaktionsschluss nicht bekannt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.