Huawei ist Apple dicht auf den Fersen


Huawei erobert trotz zahlreicher Hindernisse immer mehr Marktanteile. Foto: EFE

Der chinesische Smartphone-Hersteller könnte bald weltweit die Nummer 2 hinter Samsung werden

Madrid – 2018 war das Jahr von Huawei. Trotz des US-amerikanischen Boykotts verkaufte der chinesische Smartphone-Hersteller weltweit 202,9 Millionen Handys und steigerte so seinen Verkauf um 34,8%. Huawei bleibt damit weiterhin auf Platz drei der erfolgreichsten Handy-Marken, ist jedoch der Nummer 2, Apple, dicht auf den Fersen. Apple verkaufte in 2018 209 Millionen iPhones, 2,8% weniger als im Vorjahr, und liegt damit nur noch um 6 Millionen vor der chinesischen Konkurrenz, die sich von 9,8% auf 13% Marktanteil weltweit vorgearbeitet hat.

In Spanien liegt Huawei, was die Stückzahlen angeht, schon jetzt auf Platz 1 und hat damit  sogar Samsung an der Spitze abgelöst.  Der chinesische Hersteller schloss das Jahr 2018 mit einem Marktanteil von 28,3% ab, gegenüber Samsung mit 27,2% und Apple mit 10,7%.

Auch bei den kleineren Herstellern ist eine chinesische Firma auf dem Vormarsch. Xiaomi kommt mit 5,2% Marktanteil immer näher an BQ (5,9%) und LG (5,5%) heran und hat Sony (1,9%) sowie die ebenfalls chinesische ZTE (2%) hinter sich gelassen, die alle deutliche Einbußen zu verzeichnen hatten. Insgesamt wurden in Spanien 9,9 Millionen Handys verkauft, im Vorjahr 2017 waren es 11,4 Millionen.

Betrachtet man jedoch statt der Stückzahlen den Umsatz, so hat sich die Rangfolge gegenüber 2017 nicht gewandelt. Diesbezüglich liegt auch auf dem spanischen Markt weiterhin Samsung mit 31,6% Marktanteil vorn, gefolgt von Apple mit 26,9% und Huawei mit 23,7%.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: