Handygespräche billiger


Preise in drei Jahren um 25% gesunken

Während die Preise für fast alles steigen wird diese Nachricht viele überraschen: Die Tarife für Handygespräche in Spanien sind laut einer Studie in den letzten drei Jahren um 25% gesunken, wenn man die durchschnittlichen Einnahmen pro Minute der Mobilfunkanbieter in Spanien als Grundlage nimmt.

Madrid – Besonders im letzten Jahr waren die Preissenkungen erheblich. Die Tarife für Anrufe auf Festnetzanschlüsse sanken 2007 um 9,9%, die Anrufe von Handy zu Handy um 8,3% und Auslandsgespräche wurden gar 20,9% billiger.

Hauptgrund für die Tarifsenkungen ist der gesunde Wettbewerb auf dem Markt. Die neuen virtuellen Netzbetreiber (Yoigo, Carrefour, Pepephone, Simyo, etc.) hatten mit Kampfpreisen und einfachen Tarifstrukturen den Platzhirschen Movistar, Vodafone und Orange den Kampf angesagt.

Reinaldo Rodríguez, Präsident der für die Studie verantwortlichen spanischen Regulierungsbehörde CMT, unterstrich das Ergebnis und sagte, er erwarte weitere Preissenkungen in diesem Jahr.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.