Google-Filialen durchsucht


© EFE

Verdacht wegen geringer Steuern bei hohem Umsatz

Ein Team von 35 Finanzinspektoren hat die beiden Firmensitze von Google in Madrid, Campus Google und Torre Picasso, durchsucht.

Die Finanzbehörden prüfen unter anderem eine mögliche Steuerpflicht des nicht in Spanien ansässigen Unternehmens Google Ireland. Man will klären, warum Google Spain trotz Millionenumsätzen so geringe Steuern zahlt. Google Spain verwaltet und versteuert den Löwenanteil seiner Einkünfte über Irland. Diese Praxis ist dem Fiskus schon lange ein Dorn im Auge. 

Ein Sprecher erklärte hierzu, Google erfülle die spanischen Steuergesetze ebenso wie in allen Ländern, in denen man tätig sei. Google kooperiere mit den Behörden und werde, wie immer, alle Fragen beantworten. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.