Erst 11,3 % der Canarios kaufen im Internet ein


Studie zum E-Commerce in Spanien

Die Spanier freunden sich immer mehr mit den Möglichkeiten des elektronischen Handels an.

Madrid – Im Jahr 2009 haben dreimal mehr Nutzer als noch vor fünf Jahren im Internet eingekauft. Nach der aktuellen Studie der EAE Business School hat im vergangenen Jahr bereits jeder sechste Spanier das Internet zum Einkaufen benutzt. Eine Zahl, die jedoch noch weit vom europäischen Durchschnittswert von 28 Prozent entfernt ist. Auf den Kanarischen Inseln liegt die Zahl mit 11,3 Prozent noch darunter.

Die meisten virtuellen Einkäufe werden bereits in Madrid, Navarra und auf den Balearen getätigt. Am wenigsten verbreitet ist das elektronische Einkaufen in Murcia, Extremadura, auf den Kanarischen Inseln und in Andalusien.

Besonders der virtuelle Verkauf von Flugtickets (57,5%) und Reisen sowie Eintritts­karten für Veranstaltungen (36,4%) werden nachgefragt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.