Dolmetscher in Echtzeit und Schilder-Übersetzung mit Google


© Wochenblatt

Großes Update der Übersetzer-App bringt spannende Funktionen

Mit dem jüngsten Update der App Google Übersetzer (Google Translate) hat der IT-Konzern erstaunliche neue Funktionen eingeführt, die man bisher nur aus Science Fiction-Filmen kannte.

Madrid / Mountain View – Zu den wichtigsten Neuerungen zählt die Echtzeit-Übersetzung mit Word-Lens, die auf mit der Smartphone-Kamera aufgenommenen Bildern Texte erkennt und diesen automatisch mit der Übersetzung ersetzt. Damit sind Straßenschilder in Italien kein Problem mehr, und auch die Speisekarte in Barcelona oder auf Teneriffa hält keine unerwarteten Überraschungen mehr bereit. Dazu richtet man bei geöffneter Google Übersetzer App die Kamera einfach auf ein Schild oder einen Text und die Übersetzung wird direkt auf dem Bildschirm eingeblendet – das funktioniert auch ohne Internetverbindung.

Die neue Echtzeit-Übersetzung ist bei Übersetzungen vom Englischen ins Französische, Deutsche, Italienische, Portugiesische, Russische und Spanische und in die jeweils umgekehrte Richtung möglich. Google arbeitet an der Unterstützung für weitere Sprachen.

Sprachübersetzung

Eine weitere spannende Funktion ist der Live-Sprachübersetzungsmodus. Dazu tippt man in der geöffneten App auf das Mikrofon, und schon aktiviert sich der Google Übersetzer und erkennt automatisch, welche beiden Sprachen gesprochen werden und hilft der Unterhaltung auf die Sprünge, indem er abwechselnd das Gesprochene übersetzt und über den Lautsprecher wiedergibt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.