Das iPhone 11 Pro glänzt mit 3-facher Kamera


CEO Tim Cook stellte das neue iPhone 11 Pro vor, mit dem Apple versucht, der Konkurrenz gegenüber verlorenen Boden wieder gutzumachen. Foto: EFE

Mehr Farben, schnellerer Prozessor, besserer Preis

Madrid – Nachdem die iPhones des Jahres 2018 die angestrebten Verkaufszahlen nicht erreichen konnten, hat Apple nun mit dem iPhone 11 ein Modell auf dem Markt gebracht, mit dem das Unternehmen seine führende Stellung zurückerobern will. Die Rechnung scheint aufzugehen, denn die Vorbestellungen, die seit dem Verkaufsstart wenige Tage nach der Präsentation des iPhone 11 bei Apple eingegangen sind, übertreffen die Erwartungen. Einige Farbvarianten sind in den USA schon ausverkauft und die Lieferzeiten mussten nach hinten verschoben werden.

Das neue iPhone 11 hat ein 6,1-Zoll-Display, einen schnelleren Prozessor und eine verbesserte Festigkeit des Glases auf der Front- und auf der Rückseite. Als große Neuerung hat es nicht nur eine sondern zwei Kameras auf der Rückseite: Eine 12 Megapixel-Weitwinkelkamera mit optischer Stabilisierung sowie eine 12 Megapixel-Ultra-Weitwinkelkamera. Das Spitzenmodell iPhone 11 Pro kommt gar mit einer Triple-Kamera daher. Es ist mit einer zusätzlichen Kamera mit Tele-Objektiv ausgestattet.

Mit einem Einstiegspreis von 699 Dollar ist das günstigste iPhone 11 um 50 Dollar billiger als das Vorgängermodell iPhone XR. Apple nimmt damit die Preiserhöhungen des vergangenen Jahres wieder zurück.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: