Das Ende der Papierrechnung


Für alle ADSL-Kunden von Movistar

Die Telefónica schickt seit August keine herkömmlichen Rechnungen mehr auf Papier ins Haus. Dies gilt automatisch für alle Breitband-Internet-Kunden des Telekommunikationsunternehmens, es sei denn man hat explizit beantragt, die Rechnung weiterhin auf Papier zu erhalten.

Madrid – Telefónica führt Gründe des Umweltschutzes für diese Maßnahme an und lädt die Kunden ein, Rechnungen zukünftig online im Kundenmenü abzurufen oder per E-Mail zu erhalten.

Die Online-Rechnungen seien noch jeweils ein Jahr im Nachhinein online abrufbar und haben die gleiche Gültigkeit wie auf Papier.

Bei 5,27 Millionen Kunden mit ADSL-Anschlüssen und über 200.000 Glasfaser-Kunden wird die Telefónica mit der Aktion nicht nur der Umwelt, sondern sicherlich auch der eigenen Portokasse einen Gefallen tun.

Die Abteilung für Klimaschutz des Unternehmens hat in 2011 den Papierverbrauch um 10,5% senken können, dennoch wurden noch 13.171 Tonnen Papier eingesetzt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.