CNMC erleichtert die Rücknahme eines Mobilfunk-Anbieterwechsels


Ein vorschneller Handyanbieterwechsel kann seit Neuestem unkompliziert wieder zurückgenommen werden. Foto: Pixabay

Madrid – Die Nationale Markt- und Wettbewerbskommission (CNMC) hat den Mobilfunkanbietern neue Verpflichtungen in Bezug auf den Wechsel zu einem anderen Anbieter auferlegt, die diesen Prozess vereinfachen sollen. Denn oft überlegen es sich Kunden, die sich für einen Anbieterwechsel unter Beibehaltung der bisherigen Telefonnummer entschieden haben, im Verlauf des Ummeldeprozesses wieder anders. Sie wollen den Antrag wieder zurücknehmen, sei es, weil der bisherige Provider ein gutes Gegenangebot gemacht hat oder weil der Betreffende seine Meinung geändert hat. Das Problem dabei ist, dass die neue Firma viele Hindernisse aufbaut, unnötige Daten verlangt und den Kunden nicht wahrheitsgemäß informiert, um die Annullierung zu verhindern.

Deshalb hat das CNMC die Verfahrensweise neu festgelegt und vereinfacht. Für die Stornierung genügt nun die Vorlage des Ausweises, mit dem der Wechsel beantragt wurde. Zudem besteht die Pflicht, den Kunden darüber zu informieren, dass der Vorgang kostenlos ist.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen