Breitband-Internet erreicht alle Canarios via Satellit


Foto: Hispasat

Zusätzliche 700.000 Personen können nun schnelles Internet nutzen

Gran Canaria – Die Unternehmen Hispasat und Eurona bieten mittlerweile für alle Ortschaften auf den Kanaren In- ternet über Satellit von 30 Mbps an. In Kürze sollen es sogar 50 Mbps werden. Damit erreicht das Breitband-Internet nun 700.000 Personen, die bisher keinen Zugang dazu hatten.  Dies erklärten der Direktor von Hispasat, Ignacio Sanchis, und der Gründer der Eurona-Filiale Quantis, Aquilino Antuña, im Verlauf einer Tagung, welche die Kanarische Agentur für Forschung, Innovation und Informationsgesellschaft gemeinsam mit der Inselregierung von Gran Canaria veranstaltet hat.

Nach einer Studie des Energieministeriums hatte bisher 33% der kanarischen Bevölkerung keinen Zugang zu einem Breitband-Internetanschluss von mindestens 30 Mega und über 367.000 Personen, 17,47%, erreichen nicht einmal 10 Mega.

In der Provinz Las Palmas de Gran Canaria verfügen 29,5%, 324.206 Personen, über weniger als 30 Mega und 170.000 Nutzer, 15,57%, haben nicht einmal 10 Mega. Dies erläuterte Sanchis bei der Präsentation eines Projekts zur digitalen Inklusion mit dem Titel „Conéctate por satélite“, das von der spanischen Regierung subventioniert wird.   




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: