App-Tipp: Der „Playa“-Guide


Infos über die mehr als 3.000 Strände in Spanien

Mehr als zehntausend Kilometer Küstenlinie ziehen sich rund um die Iberische Halbinsel, mit weit mehr als dreitausend Stränden.

 Ein Projekt des spanischen Umweltministeriums hat in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Nachhaltigkeit des Küstenamts aktualisierte Daten zu allen „Playas“ zusammengetragen. Über die Website des Ministeriums und jetzt auch über eine kostenlose App für Apple und Android (Guía de Playas – MAGRAMA) werden die Daten zur Verfügung gestellt – sie sollen den Bürgern den unschätzbaren Wert dieses Naturerbes bewusst machen.

Zudem ist die App aber auch sehr praktisch: Per GPS kann man sich alle Strände der Umgebung anzeigen lassen – dabei kann die Suche nach diversen Kriterien, etwa ob es auch einen Liegenverleih oder Duschen gibt,  gefiltert werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.