Android auf dem PC


Wenn Google ein neues Produkt vorstellt ist die Chance groß, dass dieses es eines Tages zum Marktführer schafft. Mit dem mobilen Betriebssystem Android (Smartphones und Tablets) hat der US-Konzern einen weltweiten Marktanteil von rund 88% erreicht. Somit dürften die meisten Leser nicht nur mit dem System vertraut sein, sondern dieses gar tagtäglich nutzen.

Im „Google Play Store“, dem Android-App-Store, stehen inzwischen mehr als 2,5 Millionen Apps zum Down­load zur Verfügung. Obwohl diese vor allem zur Nutzung auf mobilen Geräten mit Touch­screens optimiert werden, wünschten sich viele, die praktischen kleinen Anwendungen ließen sich auch auf dem Computer oder Notebook nutzen. Mit dem Windows-Programm „MEmu“ ist dies nun ohne großen Aufwand möglich.

Herunterladen können Sie die kostenlose Software auf der Website des Entwicklers unter www.memuplay.com. Einmal installiert lässt sich das virtuelle Android genauso wie ein Tablet oder Smartphone verwenden. Dank der Steuerung mit Maus und Tastatur und dem größeren Bildschirm können gewisse Apps deutlich produktiver eingesetzt werden als auf den kleinen Touch-Displays mobiler Geräte. Spielefans dürften sich außerdem über die Unterstützung von diversen Gamecontrollern freuen.

„MEmu“ wirbt zwar damit, dass es speziell für Android-Spiele entwickelt wurde, allerdings bezieht sich dies vielmehr auf die hervorragende Leistung gegenüber vergleichbaren Programmen. Technisch versiertere Nutzer können für das virtuelle Tablet in den Ein- stellungen ganz einfach diverse Parameter wie Marke, Modell, Auflösung, Anzahl Prozessoren oder Arbeitsspeicher konfigurieren. So können Sie sich ein High-End-Tablet ganz nach Ihren Bedürfnissen zusam­menklicken. Vordefinierte und nahtlos in das Windows-System integrierte Ordner wie „Musik“, „Videos“, „Bilder“ und „Download“ ermöglichen außerdem den einfachen Datenaustausch zwischen Windows und Android.

Apps und Spiele können entweder direkt mit der entsprechenden APK-Datei oder aber wie gewohnt über den Google Play Store installiert werden. Melden Sie sich mit Ihrem vorhandenen Google-Konto darin an, können auf Wunsch sämtliche, auf mobilen Geräten installierte Apps mit dem MEmu-Android synchronisiert werden. So landen Ihre liebgewonnenen Apps ohne weiteren Aufwand auch auf dem Windows-Rechner. Wenn Sie Ihr Mobilgerät per USB-Kabel mit Ihrem Computer verbinden, können Apps auch direkt übertragen werden. So können neue Apps in „MEmu“ erst gefahrlos getestet und bei Gefallen auf das Smartphone übertragen werden.

Fazit: „MEmu“ ermöglicht das, was sich viele Computer-Nutzer sehnlichst wünschen: Die Verschmelzung von Mobilgerät und PC. Installieren Sie „MEmu“ auf einem Windows-Tablet wie beispielsweise dem Surface Pro erhalten Sie damit das Beste von beiden Welten. Aber auch auf Notebooks und Desktop-Computern macht der schicke Android-Simulator eine sehr gute Figur.

Hat’s Klick gemacht?
Duckling IT-Solutions
(Sacha Burlon)
www.duckling.es




Über Duckling IT Solutions

Wir sind ein IT-Unternehmen aus Leidenschaft - Unser Angebot umfasst IT-Consulting, Analyse und Planung von IT-Unternehmensarchitekturen, IT-Projektmanagement, Webdesign und Webdevelopment. Wir betreuen nationale und internationale Unternehmen aus den verschiedensten Branchen.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen