Am Flugticket bis zu 50% sparen


TEST Airline-Portale

Flugreisende verbringen vor der Buchung viel Zeit am Computer, um die Preise zu vergleichen. Das kommt nicht von ungefähr: Wie ein Test der Zeitschrift Reise & Preise (www.reise-preise.de) ergab, gibt es zwischen dem teuersten und dem günstigsten Ticket Preisunterschiede von bis zu 50 Prozent.

Reise  & Preise hat die Online-Tarife renommierter Airlines unter die Lupe genommen und die Preise mit denen freier Internetportale verglichen. Dabei kam es zu eklatanten Preisunterschieden: So bot beispielsweise Air France den Flug von Frankfurt nach Singapur in der Economy Class im Juni 2011 auf ihrem Portal für 1.090 Euro an, während die gleiche Strecke bei der arabischen Emirates zum selben Termin für 565 Euro gebucht werden konnte. Ersparnis: 48 Prozent. Nicht ganz so groß war der Unterschied beim Flugziel New York: Bei Swiss musste der Kunde am Stichtag 676 Euro zahlen, hätte er zum gleichen Zeitpunkt bei British Airways gebucht, wäre er mit 509 Euro davon gekommen. Preisunterschied: 25 %.

Buchungswillige sind gut beraten, wenn sie zum Vergleich die Angebote eines freien Flug- oder Reiseportals heranziehen. In den Flugdatenbanken sind praktisch alle internationalen Airlines buchbar bis zu 150 an der Zahl, übersichtlich aufgelistet, die günstigste zu allererst. Zwar tauchen dort oftmals die Angebote exotisch anmutender Airlines ganz oben auf, doch zurückzuschrecken braucht man davor nicht. Insbesondere die asiatischen Carrier haben den Europäern in Sachen Service meist sogar einiges voraus. Ist man sich hinsichtlich des Renommees unsicher, sollte ein Flugbewertungsportal (z. B. www.flightcheckers.de) zu Rate gezogen werden, wo sich Flugreisende über ihre Erfahrungen mit den Fluggesellschaften austauschen.

Im Gegensatz zu den Airline-Portalen fällt die Preisersparnis beim Vergleich der freien Flugportale untereinander recht mager aus. Grund: Die Portalbetreiber beziehen die Tickets über sogenannte Consolidator (Großhändler), die wiederum direkt bei den Airlines einkaufen zu weitgehend identischen Preisen. Stundenlange Preisvergleiche auf dieser Ebene zahlen sich nur selten aus. Hier lässt sich viel Zeit sparen. »Der beste Weg ist es«, betont Reise  & Preise-Chefredakteur Oliver Kühn, »zunächst ein x-beliebiges Flugportal zu befragen und anschließend bei der betreffenden Airline nachzuschauen, ob das Ticket dort noch günstiger zu haben ist. Das dauert nicht viel länger als 15 Minuten«.

Aus dem Portaltest, an dem die größten europäischen Airlines und großflächig operierende arabische Gesellschaften beteiligt waren, ging Qatar Airways als Testsieger hervor. Die Airline aus den Vereinigten Arabischen Emiraten wies im Teilnehmerfeld die günstigsten Flugangebote auf und sorgt für Transparenz, indem sie die Tickets auf der eigenen Homepage und auf Fremdportalen zu nahezu identischen Preisen anbietet. Die Deutsche Lufthansa gehörte zwar nicht zu den günstigsten Airlines im Test, heimste dafür aber das Qualitäts-Urteil »Beste Website« ein.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.