4.500 Glasfaser-Anschlüsse

Die Ursache des Sturzes einer Palme auf ein parkendes Auto in der Avenida Bélgica wurde untersucht. Foto: Policia Local de Santa Cruz

Die Ursache des Sturzes einer Palme auf ein parkendes Auto in der Avenida Bélgica wurde untersucht. Foto: Policia Local de Santa Cruz

2 Millionen Euro wurden investiert und 41 Orte mit schnellem Internet versorgt

La Gomera – Die Telekommunikationsgesellschaft Telefónica (Movistar) hat auf La Gomera 4.500 Haushalte und Unternehmen an das Glasfaser-Kabelnetz für schne­lle Internetverbindungen angeschlossen.

Die notwendigen Investitionen von insgesamt zwei Millionen Euro wurden unter anderem mit Unterstützung ver- schiedener kanarischer, staatlicher und europäischer Förderprogramme ermöglicht.

Durch dieses Projekt konnten auf der gesamten Insel La Gomera 41 Ortschaften in den Gemeindegebieten San Sebastián, Alajeró, Valle Gran Rey und Vallehermoso mit schnellem Internet versorgt werden.

Die Investitionen und Anstrengungen, die in den vergangenen Jahren in den Ausbau des Glasfasernetzes auf allen Inseln gesteckt wurden, haben dazu geführt, dass die Kanaren, was die flächendeckende Versorgung der privaten Haushalte mit Glasfaser-Anschlüssen angeht, zu den fortgeschrittensten unter den autonomen Regionen Spaniens gehören.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen