Hohe Grundsteuer in Puerto de la Cruz


© WB

Teneriffa – Haus- und Wohungseigentümer in Puerto de la Cruz zahlen die höchste Grundsteuer auf Teneriffa. Dies berichtete die Zeitung „La Opinión de Tenerife“ unter Berufung auf das spanische Finanzministerium und Daten des Jahres 2017. Demnach erhebt die Gemeinde Puerto de la Cruz den höchsten Grundsteuersatz auf der Insel, gefolgt von den Gemeinden Arona, Tegueste und Güímar. Puertos Finanzstadträtin Sandra Rodríguez bestätigte den Steuerdruck, der in den letzten Jahren besonders hoch gewesen sei, weil die Gemeinde im Jahr 2013 aufgrund eines Schuldenberges einen Sanierungsplan umsetzen musste, der nun aber abgeschlossen sei. Jetzt könne über Steuersenkungen nachgedacht werden..

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz