Puerto de la Cruz feiert den 250. Geburtstag von Agustín de Betancourt

In diesem Jahr jährt sich zum 250. Mal der Geburtstag von Agustín de Betancourt y Molina, einer der wohl wichtigsten spanischen Wissenschaftler des 19. Jahrhunderts. Aus diesem Anlass hat seine Geburtsstadt, der heute so beliebte Ferienort Puerto de la Cruz im Norden Teneriffas, zahlreiche Veranstaltungen über das Leben und Schaffen des berühmten Sohnes geplant.

Werben um kanarische Stimmen

Bevor die Spanier am 9. März ihr neues Parlament wählen, statten die beiden wichtigsten Spitzenkandidaten, der amtierende Ministerpräsident (PSOE) José Luis Rodríguez Zapatero und der konservative Oppositionschef (PP) Mariano Rajoy im Rahmen des Wahlkampfes auch den Kanarischen Inseln einen Besuch ab.
Auf den Inseln sind derzeit über 1,5 Millionen Einwohner stimmberechtigt.

Wirtschaft kühlt ab

In einer Zeit der „wirtschaftlichen Abkühlung“, wie es Verbandspräsident Pedro Suárez auf den Punkt brachte, fand im Kongresszentrum in Adeje die Jahreshauptversammlung des Unternehmerverbands des Südens Teneriffas (CEST) statt. Im Vordergrund stand in diesem Jahr die Sorge der Unternehmer um die Folgen der wirtschaftlichen Rezession.