Bewegte Tage im Leben einer Künstlerin

Seit fast vierzig Jahren lebt und arbeitet die Künstlerin Vicki Penfold in Puerto de la Cruz und ist seit langer Zeit eng mit der kulturellen Szene der Insel verbunden. Sie ist Mitglied der königlichen Gesellschaft der Kunst in London, der Akademie der schönen Künste der Kanaren und anderer Künstlerzirkel und wurde für ihr künstlerisches Schaffen mit verschiedenen Preisen und Ehrenmedaillen ausgezeichnet. Und seit einigen Jahren ist sie Ehrenbürgerin von Puerto de la Cruz.

Beton statt Kunst

Brief und Siegel des Ayuntamientos de Granadilla de Abona sind nicht mehr vom Tisch zu fegen: Der in 19-jähriger Aufbauarbeit entstandene Skulpturenpark der Gernot Huber-Stiftung ist nicht mehr zu retten. Die Messlatte für die Bebauung in der Zona Rustica wurde bisher immer höher gelegt, statt auf 5.000 qm durfte nur noch auf 10.000 ein Haus entstehen. Nun werden in dem zur Zona Urbana erklärten Gebiet auf 500.000 qm 4.000 Wohnungen entstehen.

Seglertreffen ein voller Erfolg

Das 11. Treffen der Segelschiffe im Hafen von Santa Cruz de la Palma war ein voller Erfolg. Nach einem recht enttäuschenden Fest in 2005 mit einer sehr geringen Beteiligung, weil die meisten Schiffe nicht in kanarischen Gewässern waren, hatte die Organisation das Fest fast aufgegeben.

In fünf Jahren um die Welt

Juan Carlos Armas und Juan Manuel de León verbindet nicht nur eine langjährige Freundschaft, sondern auch eine gemeinsame Leidenschaft: beide segeln für ihr Leben gern. Diese sportliche Begeisterung, die Liebe zur Natur und eine ordentliche Portion Abenteuerlust haben sie zu einer Reise motiviert, die fünf Jahre dauern wird.

Ein Sonnenbad am Weihnachtstag

Während halb Spanien und Europa in der Kälte zitterten, genossen die Urlauber – und auch der eine oder andere Einheimische – während der Weihnachtsfeiertage auf den Kanaren Strand und Meer bei traumhaftem und fast sommerlichem Wetter.