Endlich Einigkeit im Güímar-Tal

Endlich ist eine Einigung über die Instandhaltung des Industriegebietes Güímar, das zu drei verschiedenen Gemeinden gehört, in greifbare Nähe gerückt. Jahrelang hatte die Uneinigkeit darüber, wie groß der Anteil der einzelnen Ortschaften an den Unterhaltungskosten sein solle, und in welchem Ausmaß sich die ansässigen Unternehmen an den Kosten für die Straßenreinigung, Bepflanzung und Reparaturen beteiligen würden, zu einer teilweisen Verwahrlosung in diesem Gewerbegebiet geführt.

Clavijo traf sich mit der Deutschen Handelskammer

Mitte Mai haben sich Regionalpräsident Fernando Clavijo, der Leiter der Ressorts Wirtschaft, Industrie, Handel und Wissenschaft, Pedro Ortega, und die Vizeleiterin der Kanarischen Sonderzone ZEC, Milagros Luis Brito, in Madrid mit dem Präsidenten der Deutschen Handelskammer für Spanien, José Luis López-Schümmer Treviño und dem Geschäftsführer Walther von Plettenberg getroffen.

Fan-Familie

König Juan Carlos war schon immer ein Anhänger des Stierkampfs. Seit seiner Abdankung hat er nun noch mehr Zeit, um diesem „Hobby“ nachzugehen und die Veranstaltungen mit berühmten Toreros und die Züchter von Kampfstieren zu besuchen.

Movistar kassiert

Der Mobilfunkanbieter Movistar (Telefónica) hat seit dem 18. Mai damit begonnen, Smartphone-Nutzern, welche mehr als die in ihrer Flat­rate vorgesehene Datenmenge verbrauchen, den zusätzlichen Konsum mit 1,5 Cent pro Megabyte, bzw 15 Euro pro Gigabyte in Rechnung zu stellen.

Illegales Geschäft

Der Oberste Gerichtshof der Kanaren hat die Rechtswidrigkeit der auf dem Gelände von Santa Cruz’ Schwimmbadanlage Parque Marítimo gelegenen Unternehmen – eine Autowaschanlage und ein McDonald’s-Restaurant – bestätigt. Das Gericht stellte endgültig den Verstoß gegen den Flächennutzungsplan sowie die Durchführung […]