Puerto de la Cruz im Wandel des Tourismus

Puerto de la Cruz ist die Urlaubsmetropole im Norden von Teneriffa. Seit den 60er Jahren zieht das ehemalige Fischerdorf die Menschen aller Nationen an. In diesen vergangenen Jahrzehnten hat sich das Stadtbild gewaltig geändert – nicht nur zum Vorteil. Hässliche Bauten wurden vor allem in den 70er Jahren hochgezogen, denen die kleinen schindelgedeckten Häuschen weichen mussten, die einst so charakteristisch für den Ort waren.

Urlauber haben TUI Holly-Preisträger gewählt

Die Verleihung der Hollys von Europas größtem Reiseveranstalter TUI wird von der Ferienhotelbranche jedes Jahr mit großer Spannung erwartet. Mit einem Holly ausgezeichnet zu werden, ist ein Zeichen höchster Qualität und bedeutet Zufriedenheit der Feriengäste, denn es sind die TUI-Urlauber selbst, die anhand von Fragebögen ihre Bewertung abgeben und so die beliebtesten Ferienhotels wählen.

Teneriffa wird 2006 Veranstaltungsort der Jahrestagung des DRV

Auf der Jahrestagung des Deutschen Reisebüro- und Reiseveranstalter-Verbands DRV, die Mitte des Monats in Dubai stattfand, stellte Teneriffas Cabildo-Präsident Ricardo Melchior die Insel als Veranstaltungsort der DRV-Jahrestagung 2006 vor. Bereits Ende des vergangenen Jahres war die Entscheidung getroffen worden, die Kanareninsel 2006 zum Treffpunkt der deutschen Reisebranche zu machen.

Arbeitslosenzahlen gefallen

In Spanien sind die Arbeitslosenzahlen im September um 0,2% oder 5.824 Personen gefallen. Das hat es in der gesamten spanischen Geschichte noch nicht gegeben, denn im September wird mit Ende der Tourismus- und auch vielfach der Erntesaison grundsätzlich ein Anstieg registriert.